Lade Informationen...
Radio einschalten!
Infos zur Sendung!
Aktuelle Sendung:

Radio Ostfriesland am Nachmittag
unsere Unterstützer




























Nachrichten

Steigender Butterpreis – Ostfriesische Milchlandwirte profitieren kaum

Der derzeit hohe Butterpreis hat keine Wende in die Milchkrise gebracht.

Wie Milchlandwirtin Karin Mansholt aus der Krummhörn mitteilt, ist Butter lediglich ein Endprodukt der Milch. Zur Zeit erhalten die Milchlandwirte knapp 40 Cent pro Liter Milch. Nur ein Milchpreis von rund 50 Cent könne die schlechten Geschäfte der Milchkrise wieder ausgleichen. Die Milchlandwirte fordern jetzt von der Politik eine vorgegebene Produktionsgrenze der Milch, um den Preis konstant zu halten. 17.10.17


Protest gegen Schließung des Thyssen-Standorts

Die Arbeitnehmer der Thyssen-Krupp Marine Systems in Emden haben heute gestreikt. Rund 150 Mitarbeiter protestierten gegen die geplante Schließung des Standortes. Betriebsrat und Geschäftsleitung verhandelten währenddessen im Gebäude über den weiteren Werdegang der Firma. Der Betriebsrat und IG Metall fordern einige Monate Zeit, um der Geschäftsleitung eine Alternative zur Schließung vorzulegen. 17.10.17


Verkehrsunfall in Emden

Auf der Petkumer Straße hat es heute Morgen einen Unfall gegeben. Wie die Polizei mittteilt, übersah ein Autofahrer beim Abbiegen eine Fahrradfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Die Frau und ihr auf dem Kindersitz geschnalltes Kind stürzten. Die Radfahrerin wurde leicht verletzt. Das Kind blieb unverletzt. 17.10.17


Nach Überfall auf Auricher Spielothek – Tatverdächtiger gefasst

Ein maskierter und bewaffneter Mann hat vergangene Woche eine Spielothek in der Großen Mühlenwallstraße überfallen.

Wie die Polizei mitteilt, bedrohte der Unbekannte die Angestellte mit einem Messer und forderte Bargeld von ihr. Die Frau konnte flüchten. Daraufhin nahm der Täter das Geld aus der Kasse und verschwand. Jetzt wurde ein Tatverdächtiger im Stadtgebiet von Aurich festgenommen. Ob es sich tatsächlich um den Täter handelt, wird jetzt überprüft. 17.10.2017


Weitere Schließtage für VW-Werk in Emden

Das VW-Werk hat in diesem Jahr drei weitere Schließtage im Dezember geplant.

Wie der Autokonzern mitteilt, ist eine mangelnde Auftragslage der Grund für den Produktionsstop. Planmäßige Schließtage gibt es bereits am 30. Oktober und vom 22. Dezember bis zum 8. Januar. 17.10.2017