Lade Informationen...
Radio einschalten!
Infos zur Sendung!
Aktuelle Sendung:

Radio Ostfriesland am Nachmittag
unsere Unterstützer


























Nachrichten

Nässe und Frost - Landwirte fürchten um Ernte

Weil es im vergangenen Herbst deutlich zu nass und zu kalt war, rechnen die Landwirte in Ostfriesland mit deutlichen Einbußen bei der Ernte.

Wie Karl Hedden vom Landwirtschaftlichen Hauptverein für Ostfriesland mitteilt, konnte vielerorts gar nichts angesäht werden. Die Landwirte wollen dies jetzt im Frühjahr nachholen. Doch teilweise seien die Böden immer noch viel zu nass, um diese bearbeiten zu können, betonte Hedden. Lediglich anhaltendes, trockenes Wetter könnte die Situation verbessern. 23.04.18


32-Jähriger in Leer überfallen

An der Ecke Reimersstraße ist am Wochenende ein 32-Jähriger von einem gleichaltrigen Mann überfallen worden. Laut Polizei schlug und trat der Täter mehrfach auf das Opfer ein. Zudem klaute er ihm seine Halskette. Der Angreifer wurde kurz darauf gefasst. Er war erheblich betrunken und musste die Nacht in der Zelle verbringen. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls. 23.04.18


Schwerer Unfall auf A28

Auf der Autobahn zwischen Filsum und Apen/Remels ist an einem LKW heute Morgen der Reifen geplatzt. Laut Polizei verlor der Fahrer die Kontrolle über das Gespann und kam von der Fahrbahn ab. Der LKW landete auf einem Feld und kippte um. Der Fahrer blieb unverletzt. 23.04.18


Verfolgungsjagd durch Emden – Autofahrer saß mit über zwei Promille am Steuer

In Emden hat die Polizei am Wochenende mehrfach versucht einen Wagen zu kontrollieren.

Als er anhielt, wollte eine Beamtin durch das offene Fenster die Tür öffnen. In dem Moment gab der 42-Jährige Gas und floh vor der Polizei. Er überfuhr mehrere rote Ampeln. Zudem wurden andere Autos und Fußgänger durch den Fahrer gefährdet. Auf einem Parkplatz konnte er schließlich gefasst werden. Er hatte über 2 Promille Alkohol im Blut. Gegen den 42-Jährigen wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. 23.04.18


Brand in Mehrfamilienhaus in Südbroomerland

In einem unbewohnten Haus ist am Wochenende aus bislang unbekannten Gründen ein Feuer ausgebrochen.

Wie die Polizei mitteilt, entstand das Feuer im Vorbau. Die Flammen griffen auf das Wohnhaus über. Verletzt wurde niemand. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 50.000 Euro. 23.04.18