Sturmtief sorgt für viel Wind – Sturmflut an der Küste

Ein Tiefausläufer mit Sturmböen hat an der Küste für höhere Wasserstände gesorgt. So wurden etwa auf Wangerooge und Spiekeroog Hafenflächen überspült, was zu geänderten Abfahrtszeiten führte. In Emden riss sich im Sturm ein Autotransporter los. Nach kurzer Zeit konnte das Frachtschiff aber wieder festgemacht werden, so die Wasserschutzpolizei. Über Schäden an den Dünen der ostfriesischen Inseln ist bisher nichts bekannt.

Wegen Totschlags vor Gericht

Ein 44jähriger steht von heute an vor dem Auricher Landgericht. Dem Mann wird vorgeworfen, im August letzten Jahres seine Lebensgefährten erwürgt zu haben. Zu der Tat kam es nach einem Streit im Wohnhaus der Frau in Moormerland. Es sind Zeugen und Sachverständige geladen. Für den Prozess sind drei Fortsetzungstermine angesetzt.

Teilnehmerrekord bei „Stunde der Wintervögel“

Das Endergebnis der traditionellen Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ liegt vor. Mehr als 830 Menschen in Ostfriesland haben am Dreikönig-Wochenende trotz Regen Vögel gezählt, so der NABU Ostfriesland. Besonders erfreulich war dabei ein Teilnehmerrekord in Emden. Auf den ersten drei Plätzen der Rangliste liegen in Ostfriesland der Haussperling, gefolgt von der Kohlmeise und der Amsel. Die nächste Vogelzählung findet Mitte Mai statt.