Klagen wegen Betriebsschließungen im Corona-Lockdown – Landgericht Aurich verhandelt

Immer mehr Restaurant- und Gaststättenbetreiber sowie Hoteliers aus Ostfriesland klagen gegen ihre Versicherungen. Wie das Auricher Landgericht mitteilt, geht es vor allem um die Rechtsfrage, ob der finanzielle Schaden der Betriebe durch Schließungen während des Corona-Lockdowns von der jeweiligen Versicherung abgedeckt werden muss. Insgesamt liegen bislang 10 Fälle beim Landgericht vor. Die Streitwerte liegen zwischen 5.000 und einer Million Euro. Die ersten Verhandlungstermine sollen im Januar beginnen.

Zertifikat für Borkum – Die Insel Borkum ist jetzt zum dritten Mal als allergikerfreundliche Insel ausgezeichnet worden. Wie das Nordseeheilbad mitteilt, erhält Borkum dieses Siegel bis 2022. Ausgezeichnet wurden unter anderem über 130 Unterkünfte, Einzelhändler sowie Dienstleistungsbetriebe. Borkum ist bereits seit 4 Jahren eine allergikerfreundliche Insel. Ziel ist es, Allergikern einen beschwerdefreien Urlaub zu ermöglichen.

Jubiläumsbesuche in Wittmund ab sofort eingestellt – Der Landkreis Wittmund hat beschlossen, dass es derzeit keine Besuche bei Ehe- und Altersjubiläen seitens der Kommune geben wird. Grund dafür ist die Gefahr einer Ansteckung mit dem Corona-Virus. Wie lange diese Verfügung im Kreis Wittmund anhält, hängt vom Infektionsgeschehen ab.

Neue Allgemeinverfügung des Landkreises Aurich – Besuchsregeln werden verschärft

Um das erhöhte Corona-Infektionsgeschehen im Kreis Aurich einzudämmen, hat der Landkreis die Besuchsregeln in Krankenhäusern und Pflegeheimen eingeschränkt. Laut Kommune dürfen Patienten in Kliniken ab Heute nur noch von einer Person besucht werden und dies auch nur eine Stunde am Tag. Die Krankenhäuser haben diese Regel noch verschärft. Ein Patient darf immer nur von der gleichen Person besucht werden. Bewohner in Pflegeeinrichtungen im Kreis Aurich dürfen nur noch von zwei Personen zeitgleich besucht werden. Die Verfügungen gelten vorerst bis zum 17. November.

Kontrollaktion in Emder Gastronomiebetrieben

Im Emden hat das Ordnungsamt Gastronomiebetriebe und Kneipen darauf kontrolliert, ob sie sich an bestehende Corona-Regeln halten. Laut Stadt stand im Fokus, ob ein Hygiene-Konzept vorliegt, ob der Abstand eingehalten und ein Mundschutz getragen wird und ob die Gäste richtig dokumentiert werden. 29 Speisebetriebe und 9 Kneipen und Bars wurden kontrolliert. Bei etwa der Hälfte wurden Mängel festgestellt. Jetzt wird geprüft, ob ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet wird.

18-Jähriger baut betrunken Unfall

Auf der Straße Kortenhörn in Holtgast ist ein 18-jähriger Autofahrer beim Abbiegen in einen Straßengraben gefahren. Laut Polizei wurde die Beifahrerin dabei verletzt. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahranfänger ergab einen Wert von über 1 Promille. Ihm wurde der Führerschein abgenommen.