Nachrichten rund um Ostfriesland

Nachrichten aus Ostfriesland

06.08.2020 | News

Wachsendes Risiko auf dem Bau- Corona-Disziplin in Ostfriesland lässt nach

Auf immer mehr Baustellen in Ostfriesland wird gegen Abstands- und Hygieneregeln verstoßen. Das ist das Ergebnis von Kontrollen der IG Bau. Oft gebe es keine Möglichkeiten zum Händewaschen oder Desinfizieren. Auch Sammeltransporte in Bullis seien wieder an der Tagesordnung, genauso wie Pausen in engen Bauwagen. Die Gewerkschaft appelliert jetzt an die Baufirmen, sich aufgrund der Corona-Pandemie an die Hygiene- und Abstandsregeln zu halten.

Auto geht nach Unfall in Flammen auf – Auf dem Schulweg in Großheide sind zwei Autos kollidiert. Laut Polizei bog ein 32-Jähriger links ab und stieß mit dem Wagen eines entgegenkommenden 20-Jährigen zusammen. Ersthelfer befreiten den 32-Jährigen aus seinem Fahrzeug, er wurde schwer verletzt. Der Wagen ging in Flammen auf und brannte vollständig aus. Der Fahrer des anderen Wagens wurde leicht verletzt. Der Schaden wird auf mindestens 10.000 Euro geschätzt.

22-jähriger Motorradfahrer in Emden schwer verletzt – Ein 22-Jähriger ist in der Straße Zum Jarßumer Hafen mit seinem Motorrad von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt. Wie die Feuerwehr mitteilt, ereignete sich der Unfall in einer Kurve. Der 22-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nach Randale in Bunder Wohnung- Betrunkene Frau attackiert Polizeibeamte

Bei einem Einsatz im Friedensweg in Bunde sind vier Polizeibeamte angegriffen worden. Die Beamten wurden alarmiert, da es in einer Wohnung einen handfesten Streit zwischen mehreren Personen gab. Gegen eine 34-jährige Frau wurde ein Platzverweis ausgesprochen, gegen den sie sich jedoch wehrte. Sie schubste einen Beamten zur Seite und versuchte mehrfach sie zu schlagen und zu treten. Im Streifenwagen versuchte sie, der Polizistin gegen den Kof zu treten, verfehlte diesen jedoch. Die 34-Jährige wurde in eine Zelle gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Auf die Frau kommen jetzt entsprechende Verfahren zu.

Boote blockieren Notfallausstiegstreppen

Die Stadt Emden hat aus aktuellem Anlass darauf hingewiesen, dass Boote am Delft und an umliegenden Kanälen nicht an Notfallausstiegstreppen festmachen dürfen. Die ist ein Verstoß gegen die Binnenhafenordnung. Zudem behindern die Boote im Notfall den Ausstieg von verletzten Personen. Werden die Boote nicht entfernt, droht ein Bußgeld. Zudem werden sie dann kostenpflichtig entfernt.

23-Jähriger in Emden ausgeraubt

In einem Mehrparteienhaus in der Rademacherstraße in Emden ist ein 23-Jähriger überfallen worden. Laut Polizei hörte er Geräusche. Als er nachschaute, kamen ihm zwei maskierte Männer entgegen. Mit Gewalt nahmen wie ihm sein Smartphone und Bargeld ab und flüchteten. Der 23-Jährige wurde bei dem Angriff leicht verletzt.